Studieren im Ausland

Was? Wann? Wie? Wohin?

Wenn Sie planen, einen Teil Ihres Studiums im Ausland zu verbringen, müssen sie sich diese Fragen stellen. Hier finden Sie Informationen zu den Auslandsaufenthalten die für Studierende im B.A. Medienkulturwissenschaft und im M.A. Medienkulturforschung geeignet sind.

Foto: Ricardo Resende (unsplash)
Studieren in Europa (über Erasmus)

Das Institut für Medienkulturwissenschaft hat Erasmus-Partnerschaften nach Spanien, Frankreich, Italien, Norwegen und Tschechien. Wenden Sie sich bei konkreten Fragen an die Erasmus-Beratung des Instituts für Medienkulturwissenschaft: erasmus(at)mkw.uni-freiburg.de.

Was ist Erasmus?

Erasmus+ ist ein Programm der EU mit Hilfe dessen Freiburger Studierende die Möglichkeit haben, einen von der EU bezuschussten Auslandsaufenthalt zu absolvieren. Dabei bietet Ihnen Erasmus+ viele Vorteile für einen Studienaufenthalt an einer Partnerhochschule im Europäischen Ausland:

  • Für Erasmus-Studierende fallen keine Studiengebühren im Ausland an (mit Ausnahme von kleineren Beitragsleistungen, die mit unseren Gebühren für das Studierendenwerk vergleichbar sind)
  • Während des Aufenthalts erhalten die Studierenden ein Teilstipendium von Seiten der EU. Dies beträgt zwischen 300€ und 420€ pro Monat (je nach Ländergruppe). Die Ausbezahlung erfolgt durch mehrere Raten
  • Vor und während des Aufenthalts werden sie durch Erasmus-Koordinatoren unterstützt und betreut
  • Während des Erasmus-Aufenthalts können Sie sich von der Universität Freiburg beurlauben lassen, daher entfallen die Studiengebühren und Ihr Auslandssemester wird Ihnen nicht als fortlaufendes Hochschulsemester angerechnet
  • Die Partneruniversitäten bieten meist passende Unterkünfte in Wohnheimen an oder helfen bei der Vermittlung von Zimmern

Weitere Informationen gibt es auf der Erasmus-Seite des Service Centers Studium, dort finden Sie auch die aktuelle Broschüre zum Erasmus-Programm.

Erasmus-Outgoings

Bewerbungsfristen

Bewerbungsfrist für das Jahr 2022/23: 01. März 2022

Bitte schicken Sie ihre Unterlagen rechtzeitig per Post an:
Institut für Medienkulturwissenschaft
Werthmannstraße 16
79085 Freiburg im Breisgau

oder per E-Mail an:
erasmus(at)mkw.uni-freiburg.de

Partneruniversitäten des Instituts für Medienkulturwissenschaft

SpanienFrankreichItalienNorwegenTschechien

Madrid

Universidad Complutense de Madrid
2 Plätze à 10 Monate

Santiago de Compostela

Universidad de Santiago de Compostela
1 Platz à 10 Monate

Paris

Paris 8, Vincennes Saint Denis
2 Plätze à 10 Monate

Rom

Università di Roma La Sapienza
2 Plätze à 10 Monate

Volda

Volda University College
2 Plätze à 5 Monate

Brünn

Masarykova Univerzita Brno
2 Plätze à 5 Monate

Bewerbungsverfahren

Ihre Bewerbung sollte folgende Unterlagen enthalten:

  1. Vollständig ausgefülltes Erasmus-Bewerbungsformular
  2. Kurzes Motivationsschreiben (max. 2 Seiten) mit Begründung des geplanten Auslandaufenthalts sowie der Wunschuniversität
  3. Lebenslauf (Sprachkenntnisse!)
  4. Aktuelle Leistungsübersicht, Sprachnachweise (soweit vorhanden)
  5. Studienbescheinigung des aktuellen Semesters

Nach Ablauf der Bewerbungsfrist werden sie per E-Mail über den Ihnen zugeteilten Studienort benachrichtigt.

Für weitere Informationen kommen Sie gerne in die Sprechstunde von Elisa Lang. Für weitere Fragen schreiben Sie gerne eine E-Mail an erasmus(at)mkw.uni-freiburg.de

Erfahrungsberichte

Hier finden Sie eine Übersicht mit Erfahrungsberichten von ehemaligem Studierenden:

Erasmus-Leitfaden

Vor Antritt Ihres Erasmus-Studiums

  • Informieren Sie sich über notwendige Sprachkenntnisse für den Aufenthalt an Ihrer Wunschuniversität und über eventuell abweichende Semesterzeiten
  • Folgen Sie dem Ablauf der Bewerbung
  • Wenn Sie einen Platz erhalten haben, registrieren Sie sich mit Hilfe des vom International Office zugesendeten Zugangs beim Online-Portal Mobility Online und lassen Sie das Registrierungsformular vom Fachkoordinator unterschreiben
  • Sprechen Sie Ihre Kurse vor der Abreise mit dem zuständigen Fachkoordinator ab und erstellen Sie gemeinsam das Learning Agreement
  • Nehmen Sie Kontakt zu Ihrer Gastuniversität auf, um zusätzliche Anmeldeformalien, Termine und die Wohnungssuche abzulären

Während des Auslandaufenthalts

  • Nehmen Sie Kontakt zu Ihrer Gastuniversität auf, um zusätzliche Anmeldeformalien, Termine und die Wohnungssuche abzulären
  • Alle erworbenen Studienleistungen müssen schriftlich von der Gastuniversität in einem Transcript of Records bestätigt werden
  • Zudem ist ein Nachweis über die genaue Dauer des Aufenthalts erforderlich

Nach dem Erasmus-Aufenthalt

  • Um das Teilstipendium zu erhalten müssen Sie am Ende Ihres Aufenthalts folgende Unterlagen im Online-Portal Mobiliy Online hochladen: Erfahrungsbericht, Transcript of Records und Aufenthaltsnachweis
  • Zur Anerkennung ihrer Studienleistungen wenden Sie sich bitte an Dr. Bettina Papenburg
  • Wenn unklar ist, ob Prüfungsleistungen anerkannt werden, ist es möglich, sich bei der Gemeinsamen Kommission (GeKo) schriftlich anzumelden („Vorsorgliche Anmeldung zur Prüfung“). Dort verbleibt die Anmeldung bis zur Klärung des Sachverhalts. Der Antrag muss postalisch (Hausbriefkasten) eingereicht werden

Weitere nützliche Informationen rund um das Erasmus-Programm bietet Ihnen das Freiburger International Office.

Erasmus-Incomings

Welcome to the Institute of Media and Cultural Studies.
Below you will find some information about your semester at our university.

Application

If an Erasmus+ partnership already exists between your university and the University of Freiburg, you may be able to apply for an exchange semester. Please consult with your local Erasmus coordinator regarding selection and nomination procedures. Nominated students may apply for admission. Information and downloads concerning application and admission to the University of Freiburg can be found here.

Further information can be found on the page of the Service Center Studium.

After your successful nomination, the Erasmus office will contact you and give you more information about your stay. Before starting your semester at the University of Freiburg, you have to prepare a list of courses (Learning Agreement) you want to attend with the help of your departmental coordinator at your home university.

Current course catalog

To prepare your Learning Agreement you may use an overview of our current course catalog. Please note that it is possible that the catalog for the upcoming Semester has not been confirmed yet. In that case please use the past semester’s catalog for orientation.

Language courses

On this page you can find information about language courses.There is also the possibility to do a course at the Goethe Institut.

Studieren im Dreiländereck (über Eucor)

Die Universität Freiburg ist Teil des Eucor – The European Campus. Der Verbund ermöglicht Studierenden an allen fünf Partneruniversitäten im Dreiländereck Deutschland, Frankreich, Schweiz Lehrveranstaltungen zu besuchen. Wenden Sie sich bei konkreten Fragen an die Eucor-Mentorin des Instituts für Medienkulturwissenschaft: eucor(at)mkw.uni-freiburg.de.

Was ist Eucor?

Eucor – The European Campus ist ein trinationaler Verbund in der Oberrheinregion, der Studierenden der Universität Freiburg ermöglicht, Veranstaltungen an vier Partneruniversitäten im Dreiländereck Deutschland, Frankreich und Schweiz zu besuchen. Die erbrachten Leistungen können dann für das Studium an der Heimatuniversität angerechnet werden.

Die Partneruniversitäten sind:

  • Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
  • Universität Basel
  • Université de Haute-Alsace
  • Universität Straßburg

Eucor-Imagefilm

Eucor-Incomings

Informationen zu der Belegung von Lehrveranstaltungen am Institut für Medienkulturwissenschaft:

Vor Semesterbeginn

  1. Semester- und Vorlesungszeiten beachten und im Vorlesungsverzeichnis nach Lehrveranstaltungen suchen (das Institut für Medienkulturwissenschaft ist an der Philologischen Fakultät angesiedelt).
  2. Die Lehrveranstaltung(en) in das Learning Agreement eintragen und von der Fachkoordination an der Heimatuniversität sowie der Fachkoordination am Institut für Medienkulturwissenschaft (Bettina Papenburg) unterschreiben lassen.
  3. Den Antrag auf Immatrikulation mit den geforderten Anlagen einreichen.
    Beizulegende Anlagen: Immatrikulationsbescheinigung der Heimatuniversität, Krankenversicherungsnachweis
    Studierende mit deutscher Staatsbürgerschaft reichen den Antrag ein unter: studierendensekretariat(at)service.uni-freiburg.de
    Studierende anderer Nationalitäten unter: international(at)service.uni-freiburg.de

Zu Semesterbeginn

  1. Erhalt der Unicard für Studierende der Universität Freiburg per Post (diese ermöglicht den Zugang zu der Universitätsbibliothek, den Schließfächern, den Mensen).
  2. Erhalt der Zugangsberechtigung für die Onlinedienste des Rechenzentrums per E-Mail.
  3. Änderung des Einmalpassworts in MyAccount: Erst nach der Änderung des Einmalpassworts ist der Zugang zu allen Online-Diensten möglich.
  4. Belegung der Veranstaltungen auf HISinOne: Bei Problemen mit der Belegung wende dich an die Studienkoordination Elisa Lang unter: studienkoordination(at)mkw.uni-freiburg.de.
    Wichtig: Informationen über Termine und Räume der Lehrveranstaltung befinden sich unter „Gruppen/Termine“

Zu Semesterende

  1. Leistungsnachweis erhalten: Dieser steht am Ende des Semesters auf HISinOne unter „Mein Studium“ unter „Leistungen“ zum Download verfügbar.

Eucor-Outgoings

KIT KarlsruheUniversität Basel

Informationen zu der Belegung von Lehrveranstaltungen am Institut für Medienkulturwissenschaft:

Vor Semesterbeginn

  1. Bewerbungsfrist und Vorlesungszeiten beachten: Die Vorlesungszeiten finden Sie hier. Die Bewerbungsfrist für das Wintersemester ist der 30. September und für das Sommersemester der 31. März.
    Wichtig: Da für eine Belegung u.a. das ausgefüllte Learning Agreement und ein Krankenversicherungsnachweis bereits vorhanden sein muss, sollte dementsprechend mehr Zeit eingeplant werden.
  2. Im Vorlesungsverzeichnis nach Lehrveranstaltungen suchen.
  3. Einen Antrag im Mobility Online Portal der Uni Freiburg stellen. Dort kann das Learning Agreement heruntergeladen werden. Dieses sollte im Anschluss von der Fachkoordination (Bettina Papenburg) unterschrieben werden. Zusätzlich kann ein Fahrtkostenzuschuss beantragt werden.
  4. Einen Antrag im Mobility Online Portal des KITs stellen. Dort können folgende Dokumente hochgeladen werden bzw. stehen zum Download zur Verfügung: Bewerbungsformular, aktuelle Immatrikulationsbescheinigung der Heimatuniversität, Einschreibungsformular (KIT), Krankenversicherungsnachweis, Eucor-Learning Agreement
    Wichtig: Das Learning-Agreement sollte zuerst von der Fachkoordinatorin am Institut für Medienkulturwissenschaft in Freiburg (Bettina Papenburg) ausgefüllt werden. Danach erfolgt die Weiterbearbeitung direkt im Portal durch die Fachkoordination des KITs.

Zu Semesterbeginn

  1. Ist die komplette Bewerbung eingegangen, folgt die Immatrikulation mit Erhalt der Matrikelnummer sowie aller weiteren Informationen (wie bspw. Zugangsdaten für das Studierendenportal in dem die Veranstaltungen belegt werden können).

Zu Semesterende

  1. Transcript of Records erhalten. Studierende der Geistes- und Sozialwissenschaften wenden sich an die jeweiligen Fachkoordinator:innen.
  2. Antrag auf einen Fahrtkostenzuschuss: Einreichung des ausgefüllten (mit angehängten Fahrkarten) Antragsin Mobility Online
    Wichtig: Zug-, Bus- und Straßenbahntickets können erstattet werden. Semestertickets, Bahncards sowie Autofahrten können hingegen nicht bezuschusst werden. Für Hin- und Rückfahrt werden maximal 25€ erstattet.
  3. ECTS erhalten: Einreichung des Transcript of Records bei der Studienkoordination Elisa Lang

Mehr Informationen zum Ablauf der Bewerbung: KIT Eucor-Incoming

Kurspezifische Fragen?
Wenden Sie sich an die Fachkoordinator*innen der KIT-Fakultäten.

Fragen zur Bewerbung und Einschreibung am KIT?
Wende Sie sich an: eucor_in(at)intl.kit.edu

Fachkoordinatorin des Instituts für Medienkulturwissenschaft:
Bettina Papenburg
bettina.papenburg(at)mkw.uni-freiburg.de

Allgemeine Fragen?
eucor(at)mkw.uni-freiburg.de

Informationen zu der Belegung von Lehrveranstaltungen am Institut für Medienkulturwissenschaft:

Vor Semesterbeginn

  1. Bewerbungsfrist und Vorlesungszeiten beachten: Bewerbungsfrist ist spätestens vier Wochen nach Vorlesungsbeginn. Die Vorlesungszeiten finden Sie hier.
  2. Suche nach Lehrveranstaltungen (der Medienwissenschaft) im Vorlesungsverzeichnis.
  3. Ausgefüllten Belegschein zusammen mit einer aktuellen Immatrikulations- oder Studienbescheinigung über www.unibas.ch/studseksupport einreichen (s.o. Frist)
    Wichtig: Die Belegung erfolgt lediglich über den Belegschein. Der Erhalt des Belegscheins mit Stempel bestätigt eine erfolgreiche Belegung. Dennoch wird empfohlen, den oder die Dozent:in über eine Teilnahme an der Veranstaltung zu informieren.
  4. Registrierung auf Mobility Online: Dort steht das Learning Agreement zum Download bereit. Dieses sollte zuerst von der Fachkoordinatorin der MKW (Bettina Papenburg) und danach von dem Fachkoordinator des jeweiligen Instituts (Medienwissenschaft: Gunnar Mikosch) unterschrieben und hochgeladen werden.
    Wichtig: Die Registrierung sollte zeitgleich mit der im 3. Punkt beschriebenen Belegung erfolgen. Danach den einzelnen Steps auf Mobility Online folgen.
  5. Immatrikulation: Erhalt der Zugangsdaten für alle Portale per Post.
    Wichtig: Das Portal ADAM sowie die zugewiesene E-Mail-Adresse ist für den Informationsaustausch vor und während den Lehrveranstaltung wichtig, weshalb eine zeitnahe Erstellung eines Kontos zu empfehlen ist. ADAMs Funktionen sind vergleichbar mit dem Portal ILIAS der Universität Freiburg.

Zu Semesterbeginn

  1. Immatrikulation: Erhalt der Zugangsdaten für alle Portale per Post.
    Wichtig: Das Portal ADAM sowie die zugewiesene E-Mail-Adresse ist für den Informationsaustausch vor und während den Lehrveranstaltung wichtig, weshalb eine zeitnahe Erstellung eines Kontos zu empfehlen ist. ADAMs Funktionen sind vergleichbar mit dem Portal ILIAS der Universität Freiburg.

Zu Semesterende

  1. Erhalt des Transcript of Records per Post. Studierende erhalten in den meisten Fällen schon früher per E-Mail die Information, ob die geforderten Leistungen erbracht wurden. Außerdem könen Sie den Antrag auf ein Fahrtkostenzuschuss einreichen.
    Wichtig: Zug-, Bus- und Straßenbahntickets können erstattet werden. Semestertickets, Bahncards sowie Autofahrten können hingegen nicht bezuschusst werden. Für Hin- und Rückfahrt werden maximal 20€ erstattet.
  2. Erhalt der ECTS: Einreichung des Transcript of Records bei der Studienkoordination Elisa Lang.

Fachkoordinatorin des Instituts für Medienkulturwissenschaft
Bettina Papenburg
bettina.papenburg(at)mkw.uni-freiburg.de

Fachkoordination der Medienwissenschaft Basel
Gunnar Mikosch
gunnar.mikosch(at)unibas.ch

Allgemeine Fragen?
eucor(at)mkw.uni-freiburg.de

Studieren weltweit (über IO Global Exchange)

Das International Office (IO) pflegt Partnerschaften mit zahlreichen Universitäten in Asien, Australien/Ozeanien und Nordamerika. Wenn Sie Interesse daran haben an einem dieser Standorte zu studieren, informieren Sie sich auf der Website des IO und besuchen Sie die Gruppen-/Einzelberatungen. Das International Office bietet auch regelmäßig Informationsveranstaltungen zum Thema Studieren im Ausland an. Über das International Office werden außerdem Auslandsstipendien der Baden-Württemberg-Stiftung und des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) vergeben.

Was ist IO Global Exchange?

Das International Office (IO) ist die zentrale Anlaufstelle der Universität Freiburg für Studierende, die einen studienbezogenen Auslandsaufenthalt planen.
Neben der regelmäßig stattfindenden Informationsveranstaltung „Wege ins Ausland“ bietet das IO Einzel- und Gruppenberatungen.

Die nächsten Termine für die Informationsveranstaltungen finden Sie hier.

Bei unterschiedlichen Veranstaltungen wie dem Erstsemestertag, dem Stipendieninformationstag und dem Tag der offenen Tür informiert das IO über aktuelle Ausschreibungen, Termine und Veranstaltungen. Diese können auf der Homepage des International Office nachgelesen werden.

Zudem fördert das International Office Auslandsaufenthalte mit entsprechenden Stipendien. Neben dem DAAD-PROMOS-Stipendium vermittelt das IO ebenfalls das Baden-Württemberg-Stipendium.

Die folgenden Flyer bieten einen Überblick über die Angebote des International Office:

Kontakt

International Office
Rektoratsgebäude Fahnenbergplatz
79085 Freiburg

Beratung zu Auslandsaufenthalten und Auslandsstipendien
im Service Center Studium (SCS)
Sedanstr. 6, 79098 Freiburg

www.uni-freiburg.de/go/outgoing
www.international.uni-freiburg.de

IO-Outgoings

Das International Office ermöglicht auf unterschiedlichen Wegen einen studienbezogenen Auslandsaufenthalt:

Auslandsstudium

Mit dem Programm University of Freiburg Global Exchange vermittelt das IO universitätsweite Studienaustauschplätze im außereuropäischen Ausland. Es bietet dabei eingeschriebenen Vollzeitstudierenden an der Universität Freiburg die Möglichkeit, im Rahmen eines Austauschprogrammes ein Teilstudium im Ausland zu absolvieren. Eine Übersicht mit den Partnerprogrammen und weitere Informationen finden Sie auf der Seite des IO.

Free Mover

Darüber hinaus können Sie sich als internationaler Free Mover selbständig bewerben und außerhalb eines Austauschprogramms ein Teilstudium im Ausland absolvieren.

OBW Ontario-Baden-Württemberg Student Exchange

Das Ontario-Baden-Württemberg Austauschprogramm für Studenten (OBW), das auf einem Austauschabkommen zwischen dem kanadischen Bundesstaat Ontario und dem Land Baden-Würrtemberg basiert, ermöglicht jährlich mehreren Studierenden aus Baden-Würrtemberg einen 12-monatigen Aufenthalt an einer der kanadischen Partneruniversitäten. Eine besondere Verbindung bzw. Kooperation des Instituts für Medienkulturwissenschaft besteht dabei zur York University in Toronto und Carlton University in Ottawa.

Was ist OBW Ontario-Baden-Württemberg Student Exchange?

Der OBW Ontario-Baden-Württemberg Student Exchange ist ein Austauschprogramm zwischen einer Reihe von Universitäten im kanadischen Bundesstaat Ontario und dem Land Baden-Württemberg:

  • Pro Jahr stehen in Ontario bis zu 50 Plätze für Studierende der neun Universitäten Baden-Württembergs zur Verfügung. Jeder baden-württembergischen
    Universität wird  je nach Größe der jeweiligen Universität und in Absprache untereinander eine bestimmte Anzahl an Plätzen zugewiesen
  • Das Austauschprogramm steht grundsätzlich baden-württembergischen Studenten aller Fachrichtungen offen (mit Ausnahme von Medizin und Zahnmedizin). Über weitere Einschränkungen oder falls Sie ein ebestimmte Universität bevorzugen, informieren Sie sich bitte vor Ihrer Bewerbung auf der OBW-Website
  • Mit dem Erhalt eines Austauschplatzes werden den baden-württembergischen Studenten die Studiengebühren (ca. USD 20.000 pro Jahr) an der Gastuniversität erlassen. Kosten für die Auslandskrankenversicherung, Flug, Miete, Essen, Bücher, ÖPNV etc. (ca. 700 Euro pro Monat) werden nicht übernommen
  • Der OBW-Austausch bietet exzellente Beratung und Unterstützung, Informationsseminare in Baden-Württemberg und Ontario sowie die kontinuierliche Unterstützung des Ontario Program Office während Ihres Aufenthalts in Canada
  • Bitte beachten Sie, dass die Bewerbungsfristen für das Programm sich nach dem jeweiligen International Office der Universitäten richtet und von diesen individuell festgelegt wird

Wenn Sie sich für das Austauschprogramm bewerben möchten, finden Sie weitere Informationen auf der Website des OBW, dort finden Sie auch die aktuellen Informationen und Formblätter zum Austauschprogramm.

Praktikum im Ausland

Das ERASMUS Programm bietet Studierenden ebenfalls die Möglichkeit, ein Praktikum in einem Land der EU, des europäischen Wirtschaftsraums (EWR) oder der Türkei zu absolvieren. Die Länge der Praktika beträgt 3-12 Monate. Es ist möglich über den Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) ein Teilstipendium zu erhalten.

Die Durchführung dieser Praktika-Teilstipendien wird in Deutschland von der nationalen Agentur DAAD (Deutscher Akademischer Austauschdienst) koordiniert. In Baden-Württemberg übernimmt hauptsächlich das Konsortium KOOR/BEST  die Programmorganisation (ansässig an der Technischen Universität Karlsruhe), es werden aber auch einige Plätze von Seiten der Universität Freiburg angeboten.

Die Praktika werden durch ein Teilstipendium unterstützt, das davon abhängt, ob und wie viel der Praktikant verdient. Falls die verfügbaren Plätze von Seiten der Universität Freiburg schon vergeben sein sollten, fragen Sie direkt bei der Koordinationsstelle Karlsruhe an.

Lehrtätigkeit im Ausland

Das International Office (IO) ermöglicht auch Lehrenden im Rahmen des Teaching Assistantship einen Austausch im Ausland.

Das International Office (IO) vermittelt zusammen mit dem Pädagogischen Austauschdienst (PAD), dem Sprachassistenz-Programm des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) sowie der Robert-Bosch-Stiftung diverse Sprachassistenzstellen / Teaching Assistantships und LektorInnenstellen. Nähere Informationen finden Sie im aktuellen Flyer.

Bei Fragen wenden Sie sich gerne an das International Office:
christine.kutnar(at)io.uni-freiburg.de.